Montag, 18 Januar 2021
DLK 12/2020 schräg von vorn

Neue Drehleiter für die LE Bommern

Kurz vor Weihnachten gibt es wieder einmal Veränderungen im Fahrzeugpark der LE Bommern.

Nach der Indienststellung der neuen Drehleiter bei der Berufsfeuerwehr wird die bis dahin im ersten Abmarsch eingesetzte DL(A)K 23/12 der Hauptwache am 22.12.2020 zu uns umgesetzt und steht damit der Wittener Bevölkerung weiterhin in jeder Notlage schnellstmöglich zur Verfügung. Die Drehleitermaschinisten der Löscheinheit haben sich am 22.12. und 23.12.2020 noch einmal intensiv mit dem neuen Fahrzeug vertraut gemacht (natürlich in Corona-konformer Weise).

Das 2012 bei der Berufsfeuerwehr in Dienst gestellte Fahrzeug ersetzt in Bommern eine DLK 23/12 in niedriger Bauweise aus dem Jahr 1998. Die 14 Jahre Alters- und Technikunterschied zwischen den beiden Fahrzeugen bedeuten für die LE Bommern nunmehr noch vielfältigere und flexiblere Einsatzmöglichkeiten bei der Menschenrettung, Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung. Die “neue” DL(A)K verfügt neben einem Rettungskorb für bis zu vier Personen über einen dort fest installierten Wasserwerfer und ein hydraulisch abknickbares letztes Leiterteil. Damit werden auch sonst nicht zu erreichende Gebäudeteile hinter einem Dachfirst oder Mauervorsprüngen erreichbar. Auf dem Weg zur Einsatzstelle kommt den Maschinisten die dauerhaft aktive Hinterachszusatzlenkung und der dadurch sehr kleine Wendekreis des Fahrzeugs zu Gute. Weitere Informationen und Fotos finden sich hier.

Das Vorgängerfahrzeug der LE Bommern ist technisch noch einwandfrei und wird nicht außer Dienst gestellt, sondern ersetzt bei der Löscheinheit Herbede eine Drehleiter aus dem Jahr 1995.

Tags:

Verstärkung gesucht!

Wir suchen interessierte und engagierte Menschen, die bei uns mitmachen wollen.
Weitere Informationen hier.